Texter, SEO & Werbetexter

Mag. Wolfgang Jagsch

+43 650 46 46 498 

 

 

CONTENT STRATEGIE ENTWICKELN LASSEN

Ausgangsszenario:

Unternehmen und Agenturen stehen immer wieder vor der Herausforderung für Services und Produkte kaufwillige Interessenten gewinnen zu müssen. Vor dem Aufkommen des Onlinemarketing haben sich vor allem klassische Instrumente etabliert:

  • Inserate, Anzeigen & Außenwerbung (POS, Plakate etc.)
  • Postwurfsendungen, Printbeilagen & personalisierte Werbebriefe
  • Advertorials, Fachbeiträge & redaktionelle Artikel im Printbereich (Magazine, Zeitungen, Zeitschriften, Fachpublikationen etc.)
  • Radiowerbung, TV-Werbung etc.
  • Messen, Ausstellungen und andere öffentlichkeitswirksame Aktionen
  • Gewinnspiele, Treue-, Rabatt- und Bonusaktionen um Kunden zu gewinnen, zu binden und zu (re)aktivieren

Diese klassischen Werbe- und Marketinginstrumente haben im Hinblick auf die Kundengewinnung, Kundenbindung und Kundenaktivierung immer noch eine hohe Bedeutung. Je nach Branche zählen diese klassischen Instrumente in unterschiedlicher Gewichtung neben Online-Marketing-Instrumenten zu jedem modernen Marketing-Mix.

Wobei erfahrungsgemäß entsprechende Werbe- und Marketingbudgets vorhanden sein müssen, um entsprechende Reichweiten zu erzielen. Abhängig von Zielgruppe, Branche und Kommunikationsziel nimmt man mitunter hohe Streugruppenverluste in Kauf.

Generell lässt sich festhalten, dass die klassischen Kanäle weiterhin gut funktionieren, wenn man das nötige Reichweitenbudget dafür hat. Sie funktionieren jedoch nicht mehr so gut wie früher, da mit dem Aufkommen der neue Medien eine andere Mediennutzung einhergeht.

Was kann man tun, wenn man über begrenzte Budgetmittel verfügt? In diesem Fall empfiehlt es sich, über Online-Marketing-Instrumente als Ergänzung oder Alternativlösung nachzudenken. Bewährte Formen des Online-Marketing sind:

  • SEM (SEA & SEO) – Bezahlte Google Anzeigen (SEA = Google Adwords) in Kombination mit organischer Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Aufbau von eigenen Themenwelten via unternehmenseigenen Magazinen und Blogs
  • Newsletter Marketing (Aufbau eigener Listen – das Geld liegt bekanntlich in der Liste)
  • Social Media Marketing und Partnernetzwerke (Affiliate Marketing)
  • Social Media Advertising – bezahlte Werbung bei (Facebook, Xing, Twitter, Pinterest, Youtube, Amazon, Linkedin etc.)
  • Online PR und Content Marketing (Setzen von Themen und Geschichten ähnlich wie im Print nur online => Storytelling im Allgemeinen)
  • Influencer Marketing (Meinungsführer in gewissen Bereichen mit entsprechender Reichweite etc.)

Auch Online Marketing kostet Geld, wobei sich durch eine entsprechende thematisch-strategische Targetierung im Sinne des Buyer Persona Konzepts hohe Effizienzraten im Sinne einer bestmöglichen Budgetnutzung realisieren lassen. Digitale Instrumente funktionieren je nach Branche, Zielgruppe und kanalübergreifender Content Strategie unterschiedlich gut. Hocheffizientes Online Marketing steht und fällt dabei aber mit der richtigen Content Strategie.

Die zentrale Frage bei der individuellen Entwicklung einer maßgeschneiderten Content Strategie  lautet dabei: Wer ist meine exakte Zielgruppe (Buyer Persona) und über welche Online-Kanäle erreiche ich diese mit welchem Content? - Wenn diese grundlegende Frage geklärt ist, muss entschieden werden, welcher MIX aus bezahlten und organischen Kanalvermarktungsmöglichkeiten am besten ist.

Ist Google z.B. der Kanal, dann empfiehlt  sich eine optimal aufeinander abgestimmte SEM-Kampagne aus bezahlten Google-Anzeigen (Adwords) und Suchmaschinenoptimierung. Für jeden Businesscase braucht es eine individuelle Content Stratgie nach Maß, die von einem projekterfahrenen Content Spezialisten wie bspw. Texter & SEO entwickelt, umgesetzt und laufend adaptiert werden muss.

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!